Reply
New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

Ja Genau.

Der Vigor130  lief noch nie funktionsfähig  dem USG.

 

Mein derzeitig funktionierender Aufbau ist:

NetCologne VDSL2 --> Fritzbox7590 ( für den Internet Zugang + Telefonie )  LAN1 als ExposedHost für --> USG ( als Gateway mit aktiven DHCP ) --> Interne Netzwerk.

 

IP technisch

Fritzbox7590 DHCP 192.168.2.1

USG WAN (statische IP 192.168.2.2 / DNS 192.168.2.1)

USG LAN1 DHCP 192.168.0.1/24

DHCP IP Range 192.168.0.100 -199

Das interne Netzwerk hat alles feste Ips eingetragen ausserhalb der Range.

 

Vielen Dank das du DIR die Mühe machst mir zu helfen !!

 

greetz coffex

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

vorab ein kurzes Feedback :

 

JA ... ich bin ONLINE und die Telefonie über die Fritzbox funktioniert einwandfrei.

Nun bin auch ich HAPPY ;-)

 

Das sind meine Komponenten ...

Anbieter - NetCologne 100down/40up

Vigor 130 ( nur als Modem ( vlan-tag 7 ! ))

Unifi-USG ( als Gateway | pppoe Einwahl | mit NetColognes DNS-Server Sec+Prim )

Fritzbox 7590 ( nur noch Telefonie )

 

Starte die Geräte dann nacheinander bis zum vollständigen Bootvorgang ..

1# Vigor 2# USG 3# FB7590 .. anders herum zickten die Daten bei mir.

So klappte es auf ANHIEB.

 

Wenn ich mehr Zeit haben sollte, werde ich meinen Erfolg genauer beschreiben.

VIELEN DANK AUCH AN msiegberg ein toller HILFSBEREITER USER.

 

Thanks a LOT

greetz Coffex

 

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

[ Edited ]

Wir sind am Ziel.

 

Viele Videos, viele Tutorials, viele Ratschläge und doch KEIN ERFOLG ??
Da kommt Frust auf und man zweifelt an seinen eigenen Fähigkeiten !

Wenn man so viele Komponenten zum Einstellen hat,
kann man mal den Überblick verlieren und eine Fehlersuche kostest Zeit wie Nerven.

Ich möchte nicht noch ein Tutorial zu diesem Thema schreiben.
Hierzu gibt es schon diverse, ..

https://www.bjoerns-techblog.de/2017/07/draytek-vigor-130-als-modem-konfigurieren/
https://idomix.de/draytek-vigor-130-als-vdsl-modem-einrichten

.. ich möchte vielmehr, MUT machen ;-)
Auch mit einem Anschluss von NetCologne vDSL2 - FTTB (Fibre to the Building)  ist ein funktionierender Aufbau möglich.


Meine derzeitig, funktionierende Kombination :
ISP NetCologne (vDSL2) >> Vigor 130 (nur Modem) >> USG (als Gateway) >> Netzwerk >> Fritzbox 7590 (nur Telefonie)


Bevor ich jedoch mein Erfolgserlebnis mit euch teile,
möchte ich meine Beweggründe zu dieser Kombination erläutern.

Um nicht die ganze Umgebung beschreiben zu müssen, hier nun ein Bildchen, wie alles begann.

 

screen.1.0.png

 

Da die Fritzbox sich im Keller befand, gab es Probleme mit der DECT Reichweite für Mobile DECT Telefone sowie für meine Smart Home DECT basierende Geräte.
( nur am Rande : Feste Telefon Verkabelungen und DECT Repeater brachten nie vollständige Abdeckung).
Ebenfalls ließ sich der Fax Service der Fritzbox via lanTAPI nicht nutzen, da die Fritzbox hinter dem WAN port des USG lag.

( Den Service nutze ich nicht wirklich oft, aber dafür regelmäßig ) Nice to have, eben !

Also nimmt Mann, was Mann so zuhause rumfliegen hat, somit kam die Überlegung, es mit 2x Fritzboxen zu probieren. 

 

screen.1.1.png

 

Mit der oberen Fritzbox als IP-Client nur für die Telefonie.
Leider lässt sich die interne Telefonie, so nicht wirklich einfach, realisieren.
Da unterschiedliche Telefone an unterschiedlichen Fritzboxen, nur mit bestimmten Tastenkürzel,

erreicht werden konnten ( z.B. statt **1 dann die *#**1 ).
Weiter musste man wissen welches Telefon an welcher Fritzbox angeschlossen war,
umso dann das entsprechende Telefon anwählen zu können.
( GRUSELIG … Dauerhaft so, NICHTS für mich. )

Ich konnte es drehen und wenden wie ich wollte. ( Telefonleitungen umverdrahten, selbst die Sprechanlage wurde umgebaut,

um Drähte zu gewinnen, nichts blieb unversucht. )
Die einzige Möglichkeit ( für mich ) war,

 

screen.2.0.png

 

.. im Keller müsste der Vigor130 als Modem her und über das Netzwerk nach
oben, nur die eine Fritzbox. Nur so, ließen sich all meine Probleme beheben.

SO kam ich zum Thema, VIGOR 130, in der bekannten Kombination.

Nur die VLAN Tags meines ISP NetCologne verwirrten mich.
OMG, für das Internet = VLAN10 und für die Telefonie = VLAN 20.
Was findet man nicht alles, über dieses Thema im Netz. Bitstream ? ja/nein

Aufgrund von solchen Aussage, versucht man natürlich den Zaubertrank,
mit falschen Zutaten zu kochen. Ich hatte wirklich vieeeele Sachen ausprobiert.
Ich zweifelte schon an mir selbst. Mehrmals habe ich die Versuche abgebrochen und wollte den Vigor wieder zurückschicken.

Tage später, ... noch ein letzter Versuch in RUHE und YEEEEEEEAH !

Mein NetCologne vDSL2 Anschluss FTTB (Fibre to the Building),
wird ebenfalls mit dem VLAN-Tag 7 bedient !!!
Jenen habe ich im Vigor130 eingepflegt, … sowie den MTU : auf 1492 gesetzt, Bridge Mode … bla bla bla
Weitere Einstellungen decken sich dann mit den bekannten Tutorials.

Einziger Unterschied vielleicht :
Da mein komplettes Netzwerk in der  IP-Range 192.168.0.1/24 ausgerichtet war, konnte ich nicht die vorgeschlagene IP-Range

von 192.168.1.1/24 übernehmen.
Man könnte die nicht ändern ? auch nicht die des USG ? Hää ?!?
War natürlich Quatsch, klar lassen sich beide interne IP Adressen und Ranges ändern.
Hierzu muss man erwähnen, dass sich auch Firmware weiterentwickelt. Dabei kann es auch zu optischen Änderungen und anderen

Anordnungen kommen, die dann solche Tutorials nicht mehr so stimmig scheinen lassen. Funktionen kommen dazu oder

verschwinden. Immer ein bisschen hinterfragen und Kopf einschalten, wenn ihr euch Tutorials anseht.

Weiter musste ich zusätzlich im USG zu den PPPOE Daten die DNS Server von Netcologne eintragen :
https://www.netcologne.de/privatkunden/hilfe/server-ip-adressen
DNS Primär
IPv4: 81.173.194.76
DNS Sekundär
IPv4: 194.8.194.60

Schnell noch die Fritzbox 7590 in den IP-Client Modus setzen.
Anders wie bei der FB7490 am LANport1, funktioniert die Telefonie an der FB7590 an einem eigenen neuen WANport.
Alle Einstellungen der Telefonie blieben von mir unangetastet ( weil es funktionierte )

Wirklich Reibungslos funktionierte es bei mir erst nach vollständig hochgefahrenen Reboots.

1# Vigor
2# USG
3# FB7590

UnnD BOOM !
Was für eine RAKETE, für das gekränkte EGO
Endlich ONLINE mit den gewünschten Funktionen inkl. der Telefonie.

 

Gepatcht wie folgt :
ISP NetCologne (vDSL2) >>| an DSL > Vigor 130 (nur Modem) > LAN >>| an WAN > USG (als Gateway) >LAN1 >>|>> Netzwerk / Swiches >>| an WAN > Fritzbox 7590 (nur Telefonie)


Als Beispiel noch die statischen IP-Adressen :
192.168.0.2    # Vigor        ( ist nicht über das Netzwerk aufrufbar )
192.168.0.1    # USG        ( als Gateway mit DHCP Range angepasst )
192.168.0.3    # FB7590    ( ist über das Netzwerk aufrufbar )

 

Hoffentlich habe ich nicht zu viel Müll geschrieben :-)))

Danke an msiegberg für die nette und freundliche Hilfestellung.

IHR SEID NICHT ALLEIN | thanks a lot - community.ubnt.com

Gruß Coffex


New Member
Posts: 4
Registered: ‎05-27-2018

Re: Voip Netcologne

Hallo,

 

Ich habe da eine frage direkt an @msiegberg 

 

Du hast geschrieben das du ein Gigaset S850a GO erfolgreich bei Netcologne anmelden konntest ohne eine Fritzbox zu verwenden. 

Mein Konfig sieht/soll so aussehen:

 

Netcologne VDSL2 (100/40) <==> Vigor 130  <==> USG <==> Switch 24 <==> Gigaset S850a 

 

Könntest du mir bitte mitteilen was du wie in dem Gigaset eingestellt hast ? Ist es nötig in den Netzwerk einstellungen des Gigaset VLAN tagging zu aktivieren? 

 

derzeit ist alles noch im aufbau und ich bin fleißig Infos und Daten am zusammenstellen damit ich bei der umstellung nicht Schiffbruch erleide. Daher auch mein riesen Dank an @coffex für sein HowTo.  

Mein Problem ist das ich an meinem Netzwerk nicht (ohne gemecker) durch try and error probieren kann.

New Member
Posts: 20
Registered: ‎01-01-2017
Kudos: 6

Re: Voip Netcologne

Hi Jörg,

 

verstehe ich es richtig, dass Dein Netzwerk noch nicht steht, sondern du erstmal in der Theorie alles aufbaust?

 

Meine Hardware sieht genauso aus:

 

Netcologne VDSL2 (100/40) <==> Vigor 130  <==> USG <==> Unifi Switch 24 <==> Gigaset S850a 

 

VLAN Tag 10 habe ich nur für Internet Netcologne gesetzt. Siehe Anleitung von Coffex - kann Dir auch Screenshots senden bei Bedarf.

 

Im Gigaset musst Du keinen VLAN taggen. Du brauchst nur die Zugangsdaten für VoIP von Netcologne für Deinen Account. Diese bekommst Du auf der NC-Homepage.

 

Wichtig ist nur:

 

Beim Sip-Registrar einfach statt sip.netcologne.de folgende Adresse eingeben: dfs.netcologne.de

 

Das ist alles. Natürlich die anderen Felder mit Username und Passwort usw. befüllen, so wie es die Netcologne Homepage beim Erstellen der SIP Daten angibt.

 

Bei mir läuft alles stabil

 

VG, Micha

Highlighted
New Member
Posts: 4
Registered: ‎05-27-2018

Re: Voip Netcologne

Hallo Micha,

 

Mir fehlt noch das Draytek Modem. USG und der Switch sind eingebaut. Das USG ist noch nicht in meinem Netzwerk eingebunden, aber vorbereitet im Controller und auf dem USG selbst.

 

Ich denke Ende Oktober wird es ernst. Wenn es dir Recht ist, würde ich dich gerne nochmals kontaktieren wenn etwas unklar ist. Aber dank deiner Antwort, und dem HowTo von Cortex, hoffe ich das ich alle Puzzleteile beisammen habe.

 

Viele Grüße

Jörg

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

[ Edited ]

Hi JoergHohn1973 

 

Natürlich kann man vieles DURCHPLANEN um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Es scheitert dann aber an winzigen Kleinigkeiten !

MEIN TIPP : Schick die Familie zum shoppen, deine Mitarbeiter früher in den Feierabend,

nutze am besten das Wochenende dazu ( vorzugsweise den Samstag, da haben noch Geschäfte auf, ... falls dir ein Kabel oder ähnliches fehlt ;-))))

und nimm dir für die Umstellung einen ganzen Tag  ZEIT und Ruhe dafür.

Solltes es dann doch schneller für dich gehen, ... fahr deiner Familie nach und geh zur Feier des Tags mit ihnen ein Eis essen.

 

 

Ich werde ein Auge auf diesen Thread behalten :-)))

 

greetz coffex

New Member
Posts: 9
Registered: ‎09-27-2017

Re: Voip Netcologne

Hola!

 

Hört sich ja gut an eure Lösung.

 

Eine Frage an Coffex,

verstehe ich das richtig, dass Deine Lösung nur mit der FB7590 funktioniert und nicht mit der 7490?

 

Grüße!

Reiner

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

[ Edited ]

Hi theoml,

 

mein Leidensweg begann mit einer defekten 7490, der defekt beschränkte sich nur im Modembereich.

Irgendwas in dieser Baugruppe hatte sich verabschiedet. Alle anderen Funktionen liefen stabil. Zu unterschiedlichen Zeiten brach der SYNC zum ISP ab. Ärgerlich !

 

Meine Familie drehte ohne Internet und Telefon am RAD.

Der Elektroladen war so greifbar nah und der Druck der Familie so hoch.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, ... ich hatte mir eine NEUE Fritzbox gekauft, nun die 7590 (*heul* 250€).

 

Erst dann begann ich, die ALL-IN-ONE Lösung aufzulösen.

Es kam der Vigor130, UBNT USG, .. und Co.

Die nun neue Fritzbox 7590 wurde nur zur Telefonanlage und SmartHome Basis degradiert.

Im nachhinein hätte es auch eine neue 7490 oder andere Alternativen getan.

Ich war jung und hatte das Geld :-)))

 

... oooh ich schweife wieder ab ... ( hier nun die Antwort deiner Frage )

 

Bei den Umbaumaßnahmen fiel mir auf, das sich die 7590 von der 7490 unterscheidet.


Die FB7590 im IP-Client Modus, funktioniert an einem eigenen neuen WANport.
Die FB7490 im IP-Client Modus, hingegen verfügt über einen solchen Port nicht ! Stattdessen wird der LANport1 genutzt.

 

Somit sollte der Aufbau mit einer 7490 ebenfalls funktionieren, allerdings wird diese anders gepatcht.

Ich behaupte sogar, dass es eigentlich mit allen Fritzbox funktionieren müsste,
die man in den IP-Client Modus versetzen kann.

 

 

Ich hoffe, das beantwortet deine Frage.

 

greetz | coffex

 

New Member
Posts: 4
Registered: ‎05-27-2018

Re: Voip Netcologne

[ Edited ]

[UPDATE] Hat sich erledigt. Es funktioniert genauso wie du es beschrieben hast. Ich habe mich bei dem Feld DOMAIN vertan und dort "dfs.netcologne.de" eingetragen.... Da darf natürlich nur "netcologne.de" rein. Banghead

 

Hi Micha,

 

Ich habe inzwischen den Draytek dran und Internet läuft jetzt über die Verbindung USG <-> Draytek. Nur die PPPOE Verbindung

wollte das USG einfach nicht aufbauen so das ich das Modem jetzt die Einwahl erledigen lasse und habe das USG auf StaticIP umgestellt. Damit komme ich in zumindest ins Internet.

 

Jetzt hänge ich gerade an dem GigaSet. Dort bekomme ich immer Anmeldung fehlgeschlagen angezeigt.

 

Folgendes habe ich eingestellt:

 

Anmeldename: Nummer_ohne_0

Passwort: von der einstellungen.netcologne.de seite

Benutzername:Nummer_ohne_0@sip.netcologne.de

Angezeigter Name: Nummer

 

Lookup benutzen NEIN

 

Domain: dfs.netcologne.de

 

Proxy-Serveradresse: dfs.netcologne.de

Proxy-Serverport: 5060

 

Registration-Server: dfs.netcologne.de

Registration-Serverport: 5060

 

STUN benutzen: NEIN

 

Wie hast du das eingestellt ?

 

Bedankt.

 

Jörg

 

New Member
Posts: 4
Registered: ‎05-27-2018

Re: Voip Netcologne

Hallo,

 

Nachdem ich mich am Montag nochmal ans Netzwerk geben konnte, ohne das der rest des Hauses steil geht, habe ich alles am laufen. 

Den Draytek wieder in den Bridge mode gesetzt und das USG wieder auf PPPOE umgestellt. Die Einwahldaten waren noch intern gespeichert, so das ich nichts mehr anderes eingeben musste. 

Was soll ich schreiben - Es klappte auf anhieb und rennt stabil. Warum das beim ersten mal gezickt hat erschließt sich mir nicht so recht, aber jetzt bin ich erst mal zufrieden.

 

Meinen Dank nochmal an @coffex und @msiegberg 

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

Super das es bei dir jetzt funktioniert !!

 

In der Ruhe liegt die Kraft ;-)

 

Wir werden hier mit unseren Problemen,

nicht  allein gelassen.

Ein HOCH auf die Community :-)))

New Member
Posts: 9
Registered: ‎02-03-2018
Kudos: 1

Re: Voip Netcologne

Das gehört zwar nicht hier her .. 

könnte aber in der System Umstellung, auch bei anderen armen Seelen auftauchen ;-)

Bei mir war der dyndns Dienst via Strato erst nebensächlich.

Verrückt aber bei mir wollte der dyndns DIENST über strato einfach NICHT FUNKTIONIEREN.

 

USG / Einstellungen / Dienste / Dynamisches DNS - dyndns


Dienst :  dyndns
Hostname  :  my.strato.hostname
Benutzername :  my.strato.hostname
Passwort :  z.b.abc123456789
Server :  dyndns.strato.com/nic/update

 

DER GRUND war ::

Das USG hat sooooo viele LOGfiles geschrieben das der interne Speicher von 256MB ZU WAR !

Es war nicht mehr möglich "eine blöde ip-adresse" in einem file dort zu speichern.

DIE LÖSUNG war ::

Der ganze Speicher des USG wird bei einem vollständigen REBOOT gelöscht. Und so ist wieder Platz, um die dyndns IP zu speichern.

 

.... logisch ist das für mich nicht .. weil man bei einer Fehlersuch : gerade die logfiles brauch ... rebootet das USG ... sind die Daten möglicher Fehler gelöscht ... hmm

 

Fehler erkannt / Fehler gebannt.

Happy DYNDNS

Reply